Mai 4

0 Kommentare

Frei ist, wer…


Pablo Hess | 04.05.2022

auch in schweren Zeiten in Verbindung bleibt, zuallererst mit sich selber, seinem Körper, seinen Gefühlen, seinen Gedanken, vor allem aber mit seinem Herzen. Dies ist die Voraussetzung um authentisch mit andern Wesen in Verbindung zu treten.

Frei ist, wer auch allein sein kann, wer sich selber genügt und wessen Glück und Handlungsfähigkeit nicht von andern abhängt.

In einer Zeit individuellen Wandels, regionaler Neuorientierung und globaler Krisen ist Freiheit ein unendlich kostbares und erstrebenswertes Gut. Die letzten Wochen und Monate durfte ich mein persönliches, berufliches und politisches Engagement grundlegend überdenken und vieles neu erfinden. Ich bin überzeugt, dass «der Wandel» unaufhaltsam ist und dass es keinen Weg zurück gibt. Wohin sich dieser Wandel bewegt, bestimmen wir, die Gesellschaft, die grosse Masse der Menschheit. Auch wenn wir oft das Gefühl haben, wir werden von «Oben» bestimmt, ist dies nur ein Teil der Wahrheit.

Entscheidend ist und bleibt, ob wir frei denken, uns eine eigene Meinung bilden, eigene Standpunkte einnehmen, Mitentscheiden und unabhängig handeln. Dies ist schwierig, da wir über die Massenmedien und über unsere politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträger sehr einseitig informiert werden. Wir kommen nicht darum herum, uns ein eigenes Bild zu machen, alternative Informationsquellen zu erschliessen, uns gegenseitig zu vernetzen und bei möglichen Repressionen zu unterstützen.

Macht und Ohnmacht

Macht bezeichnet die Fähigkeit einer Person oder Gruppe, auf das Denken und Verhalten einzelner Personen, sozialer Gruppen oder Bevölkerungsteile so einzuwirken, dass diese sich ihren Ansichten oder Wünschen unterordnen und entsprechend verhalten. Sollte diese förderlich für die Gemeinschaft wirken, gehen ihr freie und bewusste Entscheidungen voraus. Wie kommen wir zu unabhängigen Entscheidungen, im Wissen dass wir alle massiv geprägt sind durch unsere Herkunft, Kultur und familiäre Konditionierung? Ein wahrlich ambitiöses Bestreben. Nach meiner Erfahrung gibt es kein Rezept und keinen Lehrpfad für unabhängiges Bewusstsein. Geholfen hat mir immer wieder die Verbindung mit authentischen Gemeinschaften, in kleinen und grösseren Kreisen, wo wir uns gegenseitig zumuten, spiegeln und voneinander lernen, einander herausfordern und aneinander Wachsen. Entscheidungen werden wesentlich intelligenter, wenn wir mindestens 5 Intelligenzen zu Rate ziehen:

  • Der physische Körper sendet Signale und Symptome bevor der Verstand Gefahr oder Unstimmigkeiten erkennt
  • Der mentale Körper denkt, analysiert, rechnet und versteht
  • Der emotionale Körper fühlt und gibt uns unbestechliche Hinweise in wichtigen Fragen und Entscheidungen
  • Die Herz-Intuition ist die wohl am höchsten entwickelte Intelligenz des Menschen – und gleichzeitig das grösste Mysterium
  • Der kollektiven Intelligenz sind wir uns meistens nicht bewusst, erkennen sie aber sobald wir in Gruppen oder im Kreis arbeiten, indem Lösungen und weise Entscheidungen viel schneller gefunden werden als wenn einzelne Menschen darüber sinnieren.

Ohnmacht ist das Gefühl von Hilflosigkeit und mangelnden Einflussmöglichkeiten im Verhältnis zu den eigenen Wünschen. Sie kann individuell und kollektiv wahrgenommen werden und entsteht oft, wenn Menschen ihre Macht abtrete, im guten Glauben, dass andere es besser wissen und können als sie selber. Werden wir uns der selbst kreierten Ohnmacht bewusst, löst sich diese oft sehr schnell auf, da wir für bewusste und unbewusste Entscheidungen die volle Verantwortung übernehmen. Dies führt zu Selbstermächtigung und zu ganz viel Freiheit.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Unser Newsletter mit den neusten Infomationen

Melde dich an und du erhälst ca. monatlich Wissenswertes zu Männer Netzwerk Themen.