März 8

0 Kommentare

Einfache Tiefenentspannung mit Yoga Nidra


Hannes Hochuli | 08.03.2022 

Ich liebe es, neue Dinge zu entdecken, die wirken und dadurch mein Leben bereichern. Eine mir damals gänzlich unbekannte Methode, die mir schon vor längerer Zeit begegnete, ist Yoga Nidra. Dazu legt man sich ausgestreckt auf den Boden, bleibt regungslos liegen und hört einer Sprechsequenz von 15 bis 30 Minuten oder länger zu. Dabei wird man unter anderem durch einem Body-Scan geführt. Das ist eine Methode, um mit seiner ganzen Aufmerksamkeit und Präsenz durch den Körper zu wandern und die einzelnen Körperteile und ihre Befindlichkeit wahrzunehmen. Das Wachrufen von verschiedenen gegensätzlichen Empfindungen hat zudem einen harmonisierenden Einfluss auf das Gehirn und verbindet die beiden Hirnhälften.

Frische für Körper und Hirn

Yoga Nidra wirkt bei mir immer: Nach nur 20 Minuten fühle ich mich so tiefenentspannt, wie mit keiner anderen Methode oder Technik, die ich bisher ausprobiert habe. Yoga Nidra bringt dem Körper Frische und bringt das Gehirn in einen Zustand vollbewusster Ruhe. Obwohl man bei Yoga Nidra nicht einschlafen sollte, eignet sich diese Technik durchaus auch bei Schlafstörungen, um innerhalb weniger Minuten wieder zurück in den Schlaf zu finden. Am besten ein paar Mal risikolos ausprobieren und sich selbst ein Bild davon machen.

Yoga Nidra wirkt bei

  • Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens und der Lebensqualität
  • Stress, Unruhe, Nervosität, Angespanntheit
  • Müdigkeit
  • Burnout
  • physische und psychische Krankheiten

Auf YouTube gibt es viele Anleitungen mit verschiedener Zeitdauer. Meine beiden Favoriten sind:

Von Hannes Hochuli, Männer-Coach und Männergruppenleiter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Verpasse nie einen Beitrag!

 Melde dich für den Newsletter an und sei informiert über unsere neusten Aktivitäten!